qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home TT / TTS / TT-RS Audi TT Facelift: Präsentation auf der AMI in Leipzig

Audi TT Facelift: Präsentation auf der AMI in Leipzig

E-Mail Drucken PDF

Auch wenn man es ihm nicht wirklich ansieht, der Audi TT ist mittlerweile seit vier Jahren auf dem Markt und damit reif für eine umfassende Modellpflege. Das Facelift der zweiten Generation des TT wird auf der AMI in Leizpzig der Öffentlichkeit vorgestellt. Grund genug ein wenig zu spekulieren, was Audi an der Design-Ikone ändern könnte.

Ob wir uns nach dem 10.April auf einen "neuen" TT einstellen müssen oder ob die Änderungen nur marginal sein weden ist schwer zu sagen - aber grundlegende Design-Veränderungen wie seiner Zeit vom A4 B6 zum A4 B7 sind nicht zu erwarten - dafür sieht das Coupe und natürlich auch der Roadster noch zu gut aus.

Mögliche Neuerungen beim TT-Facelift:

  • Die Motoren
    Dass Audi die Motorenpalette des TT überarbeiten wird, ist mehr als wahrscheinlich. Der 2.0TFSi dürfte auf die neue Bauriehe EA888 umgestellt werden, die bereits im VW Scirocco und Golf GTI zum Einsatz kommt. Der aufgeladenen Vierzylinder leistet 11PS mehr als der aktuelle Aggregat und stemmt 350Nm auf die Kurbelwelle.
    Ob Audi den betagten 3.2 VR6 auch noch in die nächste Lebenshälfte des TT retten wird, ist ungewiss. Aus der A3-Familie ist der trinkfreudige Sechszylinder bereits rausgeflogen. Und in die TT-Familie passt er auch nicht mehr wirklich - immerhin dümplet der hubraumstärkste TT irgendwo zwischen dem beliebten 2.0TFSI und dem nur geringfügig teurerem TTS umher, während der TT-RS mit seinem 2.5 Fünfzylinder die Sportlerherzen höher schlägen lässt.
  • Das Design
    Grundlegend Neues muss man hoffentlich nicht befürchten - neu gestaltete Front- und Heckschürzen kommen aber mit Sicherheit. Vielleicht legen die Designer auch Hand an den Single-Frame-Grill....
  • Die Scheinwerfer
    Der TTS hat sie schon, der TT-RS natrülich auch: die markentypischen LED-Tagfahrlichtbänder. Die Xenon-Scheinwerfer der schwächeren TT´s mussten bisher ohne die markanten Dioden auskommen. Mit dem Facelift wird sich das mit Sicherheit ändern. Vielleicht kommen dann die Rückleuchten auch in LED-technik, obwohl die dreidimensional gestalteten Leucht-Kuben es eigentlich nicht nötig hätten.

  • Der Innenraum
    Hier dürfte sich am wenigsten ändern - es sei denn die Ingenieure bei Audi verpflanzen den Klappmonitor aus dem neuen A1 in den TT (Was wir nicht hoffen wollen). Ansonsten kommen vielleicht noch neue Stoffe und neue Farben für die Sitzgestaltung.

  • Die Technik
    Die frontgetriebenen Modelle wie der 1.8 TFSI und der 2.0TFSI erhalten höchstwahrscheinlich die neue elektronische Differenzialsperre XDS - damit der Verzicht auf vier angetrieben Räder nicht all zu sehr schmerzt. Ansonsten könnten auch aktuelle Effizienzsysteme wie das Start-Stopp-System oder Bremsenergierückgewinnung in die Modellfamilie Einzug halten.


Wie der überarbeitete TT wirklich aussehen wird und welche Neuerungen unter seiner Alu-Haut stecken, erfahren wir spätestens am 10.April - denn dann öffnet die AMI ihre Tore. Bis dahin heißt es wieder abwarten und wild spekulieren.

-Anzeige-

Schöner gehts nicht? Die aktuelle TT-Generation auf mobile.de.

 

Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites