qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home R8 / R8 Spyder Maximaler Leichtbau: Neuer Audi R8 kommt 2014

Maximaler Leichtbau: Neuer Audi R8 kommt 2014

E-Mail Drucken PDF

(Foto: Audi AG via Automobilwoche)

Wie es aussieht, ist Audis Führungsebene zur Zeit in Plauderlaune. Nachdem Stefan Sielaff erste Details zum neuen A3 verraten hat, zieht Audi-Entwicklungschef Michael Dick nach und gibt einen Einblick bzw. Ausblick auf die nächste Generation des Audi R8, der 2014 auf den Markt kommen wird.

 

Angeblich zeigt das obere Bild bereits den neu entwickelten Spaceframe des nächsten R8. Leider konnten wir in der kurzen Zeit nicht verifizieren, ob es sich bei dem Skelett wirklich um das tragende Gerüst des neuen R8 handelt oder ob hier noch auf das Bildmaterial des aktuellen Modells zurückgegriffen wurde. Wie auch immer, bei der R8 Generation Nummer Zwei setzen die Ingolstädter voll auf Leichtbau. Allerdings gehen sie einen anderen Weg als beispielsweise die italienische Konzernschwester Lamborghini. Während der neue Stier Aventador auf einem komplett aus Kohlefaser aufgebauten Monocoque basiert, vertraut Audi beim nächsten R8 auf einen Materialmix aus Aluminium und CFK. Durch die Kombination der zwei Leichtbauwerkstoffe wiegt die Rohkarosse des R8 2.0 weniger als 200 Kilo. Das Sklett des aktuellen Modell bringt es immerhin auf 222kg.

Neben dem minimalen Gewicht liegt der wesentliche Fokus bei der Entwicklung auf maximaler Verwindungssteifigkeit. Und auch in diesem Punkt soll der neue R8 Maßstäbe setzen. Mit 40.000Nm pro Grad wurde ein Wert erreicht, der selbst einen Ferrari 458 oder den Aventador in den Schatten stellt.

Auf der Motorenseite ist abspecken nicht der vorherrschende Trend. Während S6 und S8 inzwischen auf den Zehnzylinder verzichten mussten, darf der nächste R8 erneut auf 10 Töpfen spielen. Als Einstiegsmotorisierung steht wieder ein V8 zur Diskussion. Allerdings nicht der angegraute 4.2 FSI sondern der neu entwickelte 4.0TFSI. Ein Hybrid-System schließt Dick aus Gewichtsgründen hingegen vollkommen aus.

Mehr Infos zum nächsten Audi R8 findet ihr bei den Kollegen der Automobilwoche. Viel Spaß.

 

Quelle: Automobilwoche.de

 
Kommentare (4)
wie man hört...
4 Dienstag, den 22. November 2011 um 05:00 Uhr
urs
wie man hört wird der V8HDZ gestrichen und es kommt nur der Zehnzylinder. Als Fahrer eines R8V8 bin ich davon nicht begeistert. Schon mein V8 säuft wie ein Loch. Ich persönlich würde den S8 Motor mit ein paar Pferdestärken mehr gegenüber dem modernisierten V10 favorisieren. 600 PS sollten kein Problem sein. Und das dann auch zu einem fairen Preis. Wenn es nur den V10 gibt, dann bitte noch einen V8 Diesel nachschieben. Ich würde ihn kaufen.
5.0 TFSI
3 Dienstag, den 25. Oktober 2011 um 15:27 Uhr
Möp
Wen der R8 den 4.0 TFSI mit mind 550NM hat. Würder der Aktuelle Sauger V10 wohl kein sinn machen. Vielleicht gibt's ja nochmal'n 5.0 TFSI und vielleicht auch nicht nur im R8 ;-)
Vermutlich aktueller Frame
2 Dienstag, den 25. Oktober 2011 um 10:17 Uhr
Thomas
Ich würde sagen das ist der aktuelle Frame - hier mal eine Detailaufnahme:

http://stadium.weblogsinc.com/autoblog/hirezpics/W8_cutaway_large22.JPG

Das sieht schon sehr ähnliches aus wie in der Zeichnung oben
R8
1 Dienstag, den 25. Oktober 2011 um 10:05 Uhr
Egon
Hört sich gut an. Jetzt bräuchte ich nur noch etwas Kleingeld :D

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites