qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Q3 ÜberraschungsDrei: Audi RS Q3 Concept

ÜberraschungsDrei: Audi RS Q3 Concept

E-Mail Drucken PDF

Pünktlich zur Auto China 2012 in Peking überrascht Audi mit einem neuen ConeptCar auf Basis des Q3. Die RS-Version des kompakten SUVs gibt einen Ausblick auf ein mögliches Topmodell der Baureihe und vereint zum ersten Mal die Sport-Insignie "RS" mit einem Q.

Bislang stand das Q in Audis-Modellprogramm immer allein. Sogar der 500PS starke Q7 V12 TDI musste trotz RS-Stylings auf den Namenszusatz verzichten - die Masse und Größe der Q-Familie stand wohl konträr zur sportlichen Philosophie der Audi-S-Modelle. Mit dem RS Q3 scheint Audi jetzt seine Strategie zu überdenken. Der potentielle RS Q3 wird vom 2.5TFSI befeuert der im kleinsten Q 360PS leistet und das SUV in nur 5,2 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Optisch spricht das kraftvolle Konzeptfahrzeug klar die RS-Sprache, ergänzt um diverse Show-Elemente wie blauen Carbon-Dekoreinlagen.

Der hochgebaute RS Q3 concept duckt sich tief auf den Asphalt und strahlt in Ordosblau.

 

Ein zweiflutige Abgasanlage mit ovalen Endrohren - typisch RS.

 

Ein schickes und teures Detail – Carbon-Außenspiegel

 

Die 360 Pferde des 2.5TFSI werden bei Bedarf von Keramikbremsen wieder eingefangen.

 

Sportsitze mit eigenwilligen blauen Details prägen den Innenraum des RS Q3 concept.

 

Alcantara, blaues Carbon, Klavierlack, Leder, Alu und Chrom - Audis Materialschlacht im RS Q3

 

Das Herzstück der RS Q3 concept - eine 360PS starke Version des 2.5TFSI.

 
Kommentare (28)
und noch mehr
28 Donnerstag, den 26. April 2012 um 19:39 Uhr
mehr geil
....endlich ein würdiger dampfhammer! ...und zwar nicht erst wenn die modellreihe schon graue haare hat!!

...keinerlei immernoch kein roter faden in der audi-strategie erkennbar, die ham doch keine ahnung wo sie hinwollen. aber dennoch - leider und gott sei dank - geil. das teil.
wandlerautomatik und mercedes
27 Sonntag, den 22. April 2012 um 03:59 Uhr
klkl
hallo hugo, die modernen wandlerautomaten kommen den doppelkupplungsgetrieben von den schaltzeiten immer näher und haben sie teilweise auch schon erreicht.

also rs4, bei allem respekt, soll das ein witz sein? willst du uns hier veralbern oder weisst du es nicht besser? also, ich gebe dir jetzt noch eine letzte ernstgemeinte antwort. ich habe meine zeit nicht gestohlen.

erstens: AMG-Modelle kosten i. d. r. grundsätzlich mehr als die RS-varianten von Audi.
zweitens: der 6,3 Liter Motor von Mercedes ist absolut geil und hat einen unglaublichen Klang mit dem die Audi 4,2 Liter V8 nicht mithalten können.
drittens: es spricht nichts dagegen einen AMG zu kaufen, wenn man das konzept mag und es sich leisten kann, AMG, das bedeutet i. d. r. heckantrieb und automatisches getriebe, sehr viel punch auf der geraden und eher durchschnittliche fahrdynamik (außer SLS und AMG C-Coupe).
viertens: auf die schnauze fallen bei der zuverlässigkeit kann man immer und das bei jeder marke.
fünftens: mercedes oder audi, das ist geschmackssache. für mich wäre es nichts, weil ich keine lust habe im winter mit 500 pferden und heckantrieb herumzueiern, andere schwören drauf. vielleicht weil sie für den winter noch eine AMG-G-klasse mit absurden 580 PS in der garage haben.
...
26 Samstag, den 21. April 2012 um 10:21 Uhr
Hugo Müller
Manche Leute hier wissen scheinbar nicht den Unterschied zwischen einem alten Wandlergetriebe und einer modernen S-Tronic. Den sonst würde das nicht alles als "Automatikgetriebe" verpackt werden.

Zum Thema Audi oder Mercedes:

Ja, Mercedes hat einen Motor mit 6,3 Liter Hubraum. Und jetzt weiter? Was sagen diese 6,3 Liter aus? Vor allem im Vergleich zu was?
Du hast jetzt einen Audi A4 Avant 8e und willst zu Mercedes wechseln, weil die einen Motor haben, der 6,3 Liter Hubraum hat? Interessante Überlegung würde ich sagen... ;)
Mercedes oder Audi
25 Samstag, den 21. April 2012 um 08:40 Uhr
Audi RS4
Freunde ich will ja kein Spielverdeber werden, aber mich interresiert Mercdes irgendwie sehr. Was ich nicht verstehe, warum die AMG Modelle günstiger sind als die RS Modelle.

Wobei ich denke die AMG Modelle haben irgendwie mehr auf dem Kasten, die 6,3 liter Hubraum sind schon eine verdammte Ansage finde ich, oder sehe ich da was falsch? Die lassen sich halt schlecht vergleichen.

Ich bin mal einen CLS 3,0 liter Diesel gefahren und der war sehr entäuschend vom Verbrauch her und Beschleunigung der rest überzeugt mich eigentlich.

Wie seht ihr das, kann Audi Mercedes das Wasser reichen (und umgekehrt)?

Ich habe angst umzusteigen auf Mercedes, weil ich einen Audi A4 Avant 8e habe und der war in den ganzen 4 Jahren nie in der Werkstatt und ich befürchte dieses Glück wird dann abreisen!?

Peace
@audi rs4
24 Samstag, den 21. April 2012 um 07:41 Uhr
Robert
RS6 dürfte wirklich schwer in die Hände zu bekommen sein.
Aber A1 oder A3 gibt es ja auch schon mit S-Tronic, vielleicht reicht für einen ersten Eindruck ja so etwas.
Ansonsten bei BMW der neue 3er mit dem 8-Stufen Wandler, das ist auch eine richtig schöne Automatik.
Und fahr um Himmels willen nicht so eine automatisierte Gangschaltung wie bei Peugeot oder Smart. Den Schrott habe ich mir mal aus Neugierde angetan und wäre das mein erster Eindruck von einer Automatik gewesen, hätte ich vermutlich eine etwas andere Meinung. ;)

Ansonsten hat r8v8 einen sehr guten Punkt genannt - wenn man den neumodischen Krams nicht will, wird es immer Gebrauchtwagen geben. Und da lassen sich mit Sicherheit sehr schöne Exemplare wie Audi RS2, BMW M3 oder Porsche 911 auftreiben.

mfg,

Robert
lms
23 Samstag, den 21. April 2012 um 01:05 Uhr
r8v8
soweit ich weiss hat er im gegensatz zum vorgänger ein pneumatisches getriebe (oder ist das beim DTM-A5 so und ich verwechsle da was?), mehr leistung und mehr abtrieb und das basisgewicht ist wohl auch gesunken. ist aber nicht für sicher, wer weiss mehr?

naja, quarsi ist, glaube ich, so eine art ein-mann-show, und dafür ist es ja schon sehr gut. ich empfehle dir (neben quarsi) fourtitude.

ich kann dir nur den ttrs für eine probefahrt empfehlen, der ist auch mit schaltgetriebe eine wucht, aber mit der doppelkupplung - puh! das auto geht wie die hölle und ist auch sehr einfach zu fahren. sehr gut zum anfangen. übrigens: der sound ist trotz 5 zylinder auch geil.

aber wenn du so auf v8 stehst: das alte s5 coupe gabs auch mit v8 und schaltgetriebe, wie du wahrscheinlich weisst. die werden in der nächsten zeit billiger... :-) Schönes Wochenende noch!!!
an alle
22 Samstag, den 21. April 2012 um 00:24 Uhr
Audi RS4
Gut den Faktor Stress auf der Rennstrecke habe ich noch nicht berücksichtigt, dies gebe ich zu. Ich glaub ich muss einfach mal einen Automatik fahen.

Coll wäre ja ein RS6, aber die Autohäuser haben sich da immer ein wenig zimperlich leider.

Peace an alle und ein schönes Wochenende.

PS. Mal ne andere Frage, was ist jetzt wirklich anders am R8 LMS zum R8 LMS ultra? Und warum ist kein Bericht bei QARSI da gewesen?
agsd, rs4 und mein senf zum allgemeinen thema
21 Freitag, den 20. April 2012 um 22:08 Uhr
r8v8
Mein R8 hat die R-Tronic und die ist auf deutsch gesagt, Müll (im Gegensatz zu den Doppelkupplern, bald kommen sie ja auch im R8) Ich bevorzuge sie aber dennoch. Ich hatte zuvor einen M3 mit Schaltgetriebe und mit diesem Fahrzeug war ich aus verschiedenen Gründen deutlich langsamer auf der Renne (Traktion, diffizileres Fahrverhalten, zu hartes Fahrwerk für die Schleife), aber eben auch wegen dem Getriebe. Es stresst ungemein, wenn du am Limit (also ich an meinem, es liegt natürlich unterhalb des Wagens) immer wieder die Hand vom Lenkrad nehmen musst, es ist auch ein großer Sicherheitsfaktor das nicht tun zu müssen, ergo: du bist schneller und das vor allem auf längere Zeit.

Diese Meinung agsd, automatische Getriebe seien etwas für Weicheier, das hieß es früher auch bei der Servolenkung, beim Allradantrieb, beim ABS, bei der Traktionskontrolle, beim ESP und sogar bei der synchonisierten Schaltung (!), und nun sind eben die Getriebe dran. Ich vermute mal ich bin ein wenig älter als du und ich habe noch auf luftgekühlten Elfern ohne alles gelernt, und das oft mit schweissnassen Händen. Wer das wieder haben möchte, bitte, altes Auto kaufen.

Wieviele Fahrer von 100 eines modernen Ferrari, BMW, Porsche etcetera würden eine Rennrunde ohne Dreher überstehen, schalteten sie die Traktionskontrolle aus? Deine Meinung, RS4 sei dir unbenommen, aber fahr solche Autos einfach mal. So lange du langsam unterwegs bist, ist das ungemein lässig. Am Limit wird es zum Stress.
@RS4 und andere
20 Freitag, den 20. April 2012 um 12:31 Uhr
Robert
Ich kann verstehen, wenn man Automatik als langweilig ansieht und weiter Rühren möchte. Bevor ich das erste Mal einen Wagen mit Automatik gefahren habe, dachte ich auch so.
Irgendwann hatte ich dann mehrere Tage einen 530d mit der fantastischen Automatik von ZF. Dann einen A7 mit S-Tronic zur Probe, vor kurzem einen M3.
Und bin nun bekehrt. Für normales Fahren ist eine (gute) Automatik im Komfort nicht zu schlagen.
Und für sportliches Fahren? Im M3 mit Schaltwippen habe ich genauso viel Kontrolle über den gewählten Gang wie mit einer Handschaltung, nur daß es leichter ist, Gangwechsel schneller sind und, am wichtigsten, es keine Zugkraftunterbrechung gibt.
Und auch wenn die Technik in der Formel 1 oder DTM etwas anders ist, die ziehen auch an der Wippe und treten (drücken) keine Kupplung. Echte manuelle H-Schaltungen gibt es in den allerwenigsten echten Rennwagen.

@agsd15: Einen Mustang gibt es mit Handschaltung, weil Amerikaner fast nur beschissene Automatiken kennen und so etwas natürlich in keinem Sportwagen sehen wollen.
Und wenn die Rede von guten Automatiken ist - eine S-Tronic im Audi oder ein 8-Gang Wandler im BMW verbrauchen weniger Sprit als der Handschalter mit gleichem Motor.


Noch was zum Thema: Ich persönlich halte einen RS Q3 für Quatsch, genauso wie einen Q7 V12 TDI oder einen BMW X5M.
Diese Autos werden nie sportlich (im Sinne von querdynamisch) sein, geben aber für den Versuch auch noch das letzte bißchen "Geländetauglichkeit" auf, was sie mal hatten.
Aber wer's braucht, soll's halt haben, und wenn Audi so ein Ding verkauft wird, freut's mich auch - haben sie mehr Geld das sie in die wirklich schönen Autos stecken können.

mfg,

Robert
...
19 Freitag, den 20. April 2012 um 11:03 Uhr
agsd15
*Umfrage, nicht Studie
ach, nochwas....
18 Freitag, den 20. April 2012 um 11:02 Uhr
agsd15
@ quattro-lurchi

woher hast du diese Studie? (Quelle) kommt mir n bisschen unglaubwürdig vor
nenene
17 Freitag, den 20. April 2012 um 11:00 Uhr
agsd15
Damit ich hier auch mal mein senf dazu geben kann:

Also: Ich finde Gangschaltung persönlich vieeeel besser als Automatik, egal ob das jetzt überlegen ist oder nicht...

Automatik fahren ist kein richtiges Autofahren ist, da hat die Gangschaltung einfach mehr stil... und ich muss Audi RS4 recht geben: im rennsport wird gangschaltung benutzt...

Automatik is was für langweiler und faule Leute ( deshalb fahren so viele Automatik karren in Amerika rum :D)

Richtig Auto fahren tut man nur mit ner gangschaltung. Nehmen wir das beste Beispiel: Wer kauft sich n Ford Mustang mit Automatik??????

P.s.: Ein Auto mit Automatik verbraucht mehr Spritt als mit Gangschaltung

BTW: Tolles Auto, der Rs Q3, weiter so!
s-tronic vs. manuelle Schaltung
16 Freitag, den 20. April 2012 um 10:18 Uhr
quattro-lurchi
Hallo Freunde

Die Zeiten der manuellen Gangschaltung sind (leider) überholt.
Alles hat sein Für und Wider.

In Zeiten von Gewichtersparnis, Kraftstoffverbrauch und "Bequemlichkeit" spricht aktuell nichts für ein manuelles Getriebe.
Ein s-tronic braucht weniger Platz, hat weniger Gewicht, es schaltet von selbst, es schaltet schneller, man hat eine Hand frei um das Lenkrad sicher zu führen, es wählt immer den besten Gang um sparsam zu fahren, ...

Umfragen haben ergeben, dass die Mehrzahl der potenziellen Käufer ein Automatik-Getriebe will - unter diversen Herstellern.

Sicher gibt es immer wieder (noch) Gegner, jedoch auch sehr viele Befürworter.

Grüße aus dem Werk

PS: Ein V8-Motor hat im aktuellen A3/A3-Modell keinen Platz. Wir sind sehr froh, wenigstens mit Müh und Not den 2.5TFSI im RS3/A3 untergebracht zu haben. Die breite Achse mit großer Bremse hat uns leider gezwungen auf Kohlefaserkotflügel zurückzugreifen.
@Robert
15 Freitag, den 20. April 2012 um 08:39 Uhr
Audi RS4
Warum gehen die Hersteller weg von manuellen Getrieben in großen Motoren? Das ist das was ich nicht verstehe und traurig finde.

Ich bin zwar noch nie ein Auto gefahren mit einem großen Motor (V8 oder größer) und Automatik aber ich denke schon das es was anderes ist hinter dem Lenkrad zu Schalten. Bestimmt auch cool aber nicht so mein Ding.

Ich würde es aber schöner finden wenn meine Meinung oder Gedankengänge nicht hoch und runter gezogen werden sondern man wie Erwachsene darüber schreibt. Kein persönlicher Angriff Robert

Peace
@Robert
14 Freitag, den 20. April 2012 um 08:33 Uhr
Philipp
Dir ist hoffentlich klar das M5 und M6 auch keine Rennwagen sind ;) BMW baut so wie die RS Modelle von Audi sportliche Autos aber keine Rennwagen...
Automatik 2
13 Freitag, den 20. April 2012 um 04:03 Uhr
Robert
"RS definiert für MICH als erstes manuelle Schaltgetriebe und einen V8."
Dann viel Erfolg beim Suchen eines solchen Autos.
Der Nissan GTR z.B hat nur einen V6 und ist nur mit Automatik erhältlich. Und der ist wesentlich besser für die Rennstrecke geeignet als ein Audi RS3, RS4, RS5 oder RS6.
Die Leute, die so ein Ding fahren, sind aber sicherlich tâglich traurig, daß sie damit einfach nur schnell fahren können und sich nicht im täglichen Wettbewerbe der Getrieberührer die Spreu vom Weizen trennt. ;)

Deine Meinung (bzw Dein Wunsch für ein Rennsportauto) sei Dir unbenommen, die Hersteller solcher Autos sind aber schon lange auf einem anderen Weg - auch, weil sie Automatiken verbauen können, die jedem Handschalter haushoch überlegen sind. Und darauf kommt es bei solchen teuren Autos an, nicht auf "wer rührt am schnellsten".

mfg,

Robert
@Robert
12 Donnerstag, den 19. April 2012 um 22:11 Uhr
Audi RS4
Ich frag mich zwar wo ich meinem Text erwähne wird das ein RS4 ein richtiger Rennwagen ist aber OK.

Das ein RS4 kein richtiger Rennwagen ist weiß ich auch, aber definiert RS auf jeden fall mehr als ein Q3 RS.

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg, die Ingeneure von Audi würden es schaffen einen V8 im Q3 RS zu verbauen. Siehe Audi A4 8e(B7) da passt ein 4 Zylinder 6 Zylinder und 8 Zylinder rein, warum dann nicht auch bei einem Q3!

Zu den manuellen Schaltgetrieben: manuelle Schaltgetriebe sind langsamer als automatik Getriebe, diese verkörpern aber auch das RS viel besser! Automatik kann jeder fahren und schnell sein aber mit einem manuellen Getrieb trennt sich die Spreu vom Weizen beim Beschleunigen!

Die kosten sind doch mehr oder weniger scheiß egal, wer sich so ein Auto leisten kann dem kommt es darauf nicht an, würde es mir zumindest nicht.

RS definiert für MICH als erstes manuelle Schaltgetriebe und einen V8.
ja...
11 Donnerstag, den 19. April 2012 um 21:06 Uhr
klkl
und außerdem wie soll ein V8 in den MQB passen? Kein Mensch käme auf die Idee in einen A3 einen Achtzylinder einzubauen, warum also soll man es in einem Q3 machen? Kopfschüttel. Allein das Gewicht auf der Vorderachse, die Kosten...

PS: extra für die Amis gibt es den M5 auch mit Schaltgetriebe. Sinnvoll ist das nicht, langsamer sind sie damit alle mal als mit der Automatik, aber sie wollen sich halt ein sportliches IMAGE verpassen. (ich kann einen Schalthebel bedienen).
Automatik
10 Donnerstag, den 19. April 2012 um 19:30 Uhr
Robert
"Wer so viel Geld ausgibt darf auch einen Motor erwarten der […] eine manuelle Schaltung hat. "

Wow, da müssen sich die Käufer eines neuen BMW M5, M6, Ferrari 458 oder Lamborghini Aventador (alle nur mit Automatik erhältlich) aber echt dämlich vorkommen, oder?

Und das man bei einem Audi RSx keinen Rennwagen (ohne Straßenzulassung) bekommt, dürfte auch bekannt sein.

mfg,

Robert
RS Q3
9 Donnerstag, den 19. April 2012 um 11:37 Uhr
Deekay
...wird kommen! Heißt tatsächlich RS Q3, hat den 2.5 TFSI und 300PS... Die Quattro GmbH hatte schon ein Schreiben an die Händler rausgeschickt, Termin war irgendwann für Spätsommer angesetzt, Auslieferung dann 4. Quartal 2012 oder 1. Quartal 2013...
RS Q3
8 Donnerstag, den 19. April 2012 um 11:34 Uhr
Wolferl RS3
1. Q3 RS würde sich besser anhören
2. die Idee finde ich gut. Wem das nicht gefällt, kauft ihn einfach nicht. Der RS Q3 ist genausowenig ein Sportwagen wie ein RS3 oder RS4 usw, sondern ein Straßenfahrzeug mit Spaßfaktor
3. Der Preis wird vermutlich ziemlich happig sein - vermutlich zwischen RS3 und RS4 - Grundpreis 65-67K halte ich für realistisch.
4. Ob zeitgemäß oder nicht. Bringt Audi einen Q3 mit 5 Zylinder wird gemeckert, bringt Audi einen A3 mit 1.4 TFSI, meckern die anderen. Lasst doch der jew. anderen Fraktion ihren Spaß und kauft euch dass was euch gefällt ohne das Andere runterzumachen.
5. Wo bleibt die "BMW-ist-viel-besser" Fraktion??? :)

Go for it - Audi. Der Q3 RS oder RS Q3 wäre für mich sicherlich sehr interessant - gerne auch in diesem Blau, aber nur komplett lackiert und nicht so viel auf den Fotos. Der Q3 ist kein SUV und wirds auch nie werden
naja
7 Mittwoch, den 18. April 2012 um 21:32 Uhr
r8v8
ehrlich gesagt gefiel mir die vail (hiess die so?) studie besser. versteh aber nicht warum sie den r5 da auf 315 PS drosseln.

wer ist eigentlich quattro-lurchi? falls du wirklich einblick ins werk hast, keine bedenken, dass du da probleme bekommst?

rs4. den 5-Zyl in frage zu stellen und eine manuelle schaltung zu fordern? beides ist marken-dna, und eine handschaltung einer doppelkupplung immer unterlegen.
r8v12, was meinst du, den diesel? der wäre doch eh viel zu schwer gewesen. mein wunsch wäre damals ein v8 diesel gewesen mit 380 PS. aber jetzt gibt es ja den V8 4.0 TFSI, hoffen wir das er kommt und den horrenden verbrauch auf 10liter senkt.
...n5U2
6 Mittwoch, den 18. April 2012 um 21:20 Uhr
Compu_O
Klasse, mir gefällt das! Käme in die ganz enge Auswahl fürs nächste Auto.
der Q3 mit 2.5TFSI kommt
5 Mittwoch, den 18. April 2012 um 16:42 Uhr
quattro-lurchi
Hallo Freunde

Inoffiziell darf ich kundgeben, dass der Q3 ab ca. Juni 2012 mit 2.5TFSI mit ca. 300 PS bestellbar sein wird.
Eine RS-Version ist allerdings nicht in Sicht.

Grüße aus dem Werk
@Audi RS4
4 Mittwoch, den 18. April 2012 um 11:54 Uhr
tomte
5-zylinder motoren sind kern der marke audi. d a s macht schon sinn. alles andere kann man schon hinterfragen...
hoppelhase
3 Mittwoch, den 18. April 2012 um 11:52 Uhr
tomte
dürfte lustig sein, den blauen hasen, sicher straff abgestimmt, um die ecke hoppeln zu sehen und dabei beobachten zu können, wie die 360 pferdchen beisammen bleiben.

anscheinend gibt es ausreichend klientel für s, rs und rs+. zeit wäre eher für andere fahrzeuge.

tomte, der weiter brav auf a2.0 wartet...
RS Q3
2 Mittwoch, den 18. April 2012 um 11:32 Uhr
Audi RS4
Alter so eine scheiße, ich könnt mich aufregen. RS soll doch die Abkürzung Renn Sport sein aber dieses Auto ist auf jeden fall kein Renn Sport. Und fünf Zylinder sind doch lächerlich, mindestens V8.

Wer so viel Geld ausgibt darf auch einen Motor erwarten der nicht nur fünf Zylinder hat und eine manuelle Schaltung hat.

Habt ihr schon mal nen richtigen Rennwagen (ohne Straßenzulassung) gesehen der ein Automatikgetriebe hat? Also ich noch nicht.

Audi das ist MIST, über so einen Scheiß nachdenken aber den R8 V12 abblasen weil er zu teuer ist, obwohl es einen haufen Interesenten gab.

Wie immer ist das meine Meinung zu Thema!

Peace
nicht mein Geschmack
1 Mittwoch, den 18. April 2012 um 10:36 Uhr
TomTurbo
...und wird wohl kaum zu bezahlen sein.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites