qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Motoren & Technik Der erste Vierzylinder mit acht Zylindern: Details zu Audis neuem 4.0TFSI Biturbo-V8

Der erste Vierzylinder mit acht Zylindern: Details zu Audis neuem 4.0TFSI Biturbo-V8

E-Mail Drucken PDF

(Foto: Audi AG)

Mit den gestern vorgestellten S-Modellen hält endlich auch der lang erwartete 4.0TFSI Einzug in die Audi-Motorenpalette. Der neu entwickelte BiTurbo-V8 glänzt durch eine breite Leistungsspanne und soll deutlich weniger verbrauchen als seine Vorgänger – vor allem Dank eines kleinen Tricks: im Teillastbereich verwandelt sich der potente V8 einfach in einen sparsamen Vierzylinder.

Fast so beeindruckend wie die Leistungswerte sind die Verbrauchsangaben der neuen S-Modelle. S6 und S7 begnügen sich im Schnitt mit 9,8l Kraftstoff auf 100km. Und das bei einer Leistung von 420PS. Der 100PS stärkere S8 knackt zwar die 10-Liter-Marke, geht mit einem Verbrauch von 10,2 Litern aber deutlich geiziger mit Benzin um als sein Vorgänger mit dem 5,2 V10. Der frei saugende Zehnylinder hat gut und gerne Volumen jenseits der 13 Liter durch die Brennräume gezogen.

Der reduzierte Verbrauch ist ganz klar ein Verdienst von Audis-Downsizing-Strategie. Weniger Hubraum und weniger Zylinder, dafür Direkteinspritzung und Turboaufladung. Allerdings ist das nicht das komplette Erfolgsrezept. Audi spendiert dem neuen Achtzylinder zusätzlich eine Start-Stopp-Automatik, die dem Motor im Stillstand automatisch die Benzinzufuhr abdreht. Und die Ingolstädter greifen zu einem weiteren Trick – einem intelligenten Zylindermanagement namens "cylinder on demand". Wird das Fahrzeug im Teillastbereich bewegt, deaktiviert die Technik einfach vier der acht Zylinder. Die vier abgeschalteten Töpfe werden einfach nicht mehr mit Benzin und Ansaugluft versorgt und verbrauchen daher keinen Tropfen Kraftstoff. Tritt der Fahrer aufs Gaspedal reagiert das System und schaltet alle acht Zylinder frei und mobilisert wieder die volle Leistung.

Wer jetzt befürchtet, dass sich das V8-Blubbern auf der Autobahnetappe dank "cylinder on demand" in ein Vierzylinder-Wimmern verwandelt, kann beruhigt sein, denn Audi hilft mit einem Griff in die Trickkiste nach. Dank versteckter Mikrofone im Dachhimmel registriert die Bordelektronik Störgeräusche und gibt über das bordeigene Soundsystem Schallwellen aus, die die Geräusche überlagern und so ausschalten. Zusätzlich tragen ein spezielles Zweimassenschwungrad, abgestimmte Motorlagerungen und eine isolierende Motorabdeckung dazu bei, dass der souveräne Fahrkomfort des Achtzylinders auch im Teillastbetrieb erhalten bleibt.

Das neue Herzstück der großen S-Modelle: der 4.0TFSI V8.

Quelle: Audi AG

 
Kommentare (9)
4.0 TFSI
9 Samstag, den 10. September 2011 um 21:45 Uhr
Hochleistungsmotorenliebhaber
Achja und an qarsi: Was ihr hier zeigt, sind keine Bilder vom Motor sondern von der Motorabdeckung. Echt spannend ;-)
Downsizing
8 Samstag, den 10. September 2011 um 21:43 Uhr
Hochleistungsmotorenliebhaber
Mann o mann... Die Hersteller wie Audi, BMW und Merzedes schießen sich doch selbst ins Knie. Audi ersetzt den 5.0 Liter V10 Biturbo (RS6) und den 5.2 Liter V10 (S6 & S8), BMW seinen hochdrehenden 5.0 Liter V10 (M5), Merzedes seinen AMG 6,2 Liter V8 gegen immer kleinere Triebwerke mit möglichst vielen komplexen Turboladern, was uns dann als "effizient" verkauft wird. Ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Mein fast 20 Jahre alter Audi 100 2.5 TDI (R5) braucht 5,7 Liter auf 100km. Effizienz gabs schon immer, nur hat das bisher immer Spaß gemacht. Jahrzehntelang ging immer noch mehr und immer weiter und jetzt gehts wieder rückwärts. Wenn bei den Kleingeistern wie A3 so ein Rasenmäher-Verschnitt mit 1,2 oder 1,4 Litern Hubraum eingesetzt wird, meinetwegen, aber bei den Aushängeschildern, die eigentlich aufzeigen sollen, wieviel Auto man auf die Straße bringen kann, wenn die geilsten Motoren wegrationalisiert werden, wegen den paar lächerlichen Litern Sprit, die bei der Stückzahl eh in der Masse untergehen, könnte ich heulen. Scheiß auf die paar Liter Sprit, ich will auch in Zukunft einen RS6 mit furchteinflößendem Brüllen an mir vorbeirauschen sehen. Ich will auch in Zukunft einen M5 mit über 8000 Touren und Sound aus 10 Töpfen um die Kurve driften sehen. Und einen Benz mit V8 Blubbern aus über 6 Liter Hubraum aus 2km Entfernung hören. Von mir aus pflanz ich dafür auch n Wald, der den Kohlenstoff bindet und der Käse ist gegessen.
V4 "blubbern"???
7 Donnerstag, den 01. September 2011 um 18:45 Uhr
Ben
ich bin zwar nicht in der glücklichen lage mir einen v8 leisten zu können, aber ich kann mir schon vorstellen, das es recht seltsam ist ein V8 mit 4-zylinder sound zu fahren. ich denke, das leute, die sich einen audi s-wasauchimmer mit einem v8 leisten können, das die der spritverbrauch nicht so wirklich interessiert......
also WENN ich einen v8 fahren WÜRDE, dann würde ich ih auch gerne im teillastbereich fahren, INKLUSIVE v8-sound :-)
Verbrauch
6 Donnerstag, den 01. September 2011 um 15:00 Uhr
Sparefroh
Wenn ich mit meinem RS5 in der Stadt unterwegs bin schaffe ich auch die "Werksangaben" beim Verbrauch. Allerdings nicht auf 100 km, sondern meist auf 60-70 km ;-)

Ich kann mir vorstellen dass hier die Abschaltung der Zylinder besonders in der Stadt wertvoll sein kann.
invertiert?
5 Donnerstag, den 01. September 2011 um 12:00 Uhr
mattzer
Wärmeschutzblech an der Stirnwand, die Luftführung führt zur Motoroberseite.... hmmm, hat Audi hier etwa den invertierten V8 (Abgasseite innen) von BMW kopiert?
Verbrauch
4 Donnerstag, den 01. September 2011 um 10:29 Uhr
Michael_S4
Richtig das Verbräuche die mit dem realen Leben nix zu tun haben...Ich fahre mit dem 333 PS S4 im Schnitt mit ca. 13 Liter und laut Angabe sind es 9,7. Wenn der S6 dann allerdings mit 100PS mehr wirklich genausoviel Verbraucht und trotz höherem Gewicht, dann wäre es wirklich eine Überlegung.
Zylinderabschaltung...
3 Donnerstag, den 01. September 2011 um 10:12 Uhr
M5
...ist ein alter Hut - das gibt es schon ewig.
Mir geht dieses Downsizing mittlerweile auf den Wecker. Auch "meine" Marke treibt das gerade auf die Spitze. Soundmodule .... ich glaub, ich Spinne!
Re: Otto
2 Donnerstag, den 01. September 2011 um 09:18 Uhr
NoName
Du hast doch keine Ahnung wozu die Automobilindustrie heutzutage fähig ist. Klar kann es sein dass die Verbrauchswerte nicht stimmen werden, aber es gibt schon Autos mit 700 PS glaub (?!) der nur 4 Liter schluckt.
Verbrauch
1 Donnerstag, den 01. September 2011 um 08:51 Uhr
Otto
LOL,

9,8 resp. 10,2 Liter Verbrauch.

Aber nur auf dem Prüfstand!

Es wird kein Modell mit diesem Motor in der Realität diese Verbrauchswerte erreichen.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites