qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home A8 / S8 Zahlen bitte: Audi gibt Preis des neuen S8 bekannt

Zahlen bitte: Audi gibt Preis des neuen S8 bekannt

E-Mail Drucken PDF

520PS Leistung, 5,15m Länge, in 4,2 Sekunden von 0 auf 100km/h, Durchschnittsverbrauch von 10,2l und ein massiges Drehmoment von 650Nm – es gibt kaum einen S8-Wert, den Audi uns vorenthalten hat – bis auf den Preis. Doch auch dieses Geheimnis haben die Ingolstädter jetzt gelüftet...

Kommen wir gleich zur Sache: die wohl wichtigste Zahl des S8 hat sechs Stellen vor dem Komma und ist, wie die anderen Werte auch, mehr als beeindruckend – 111.900 Euro kostet die große Sportlimousine aus Ingolstadt.

Damit gehört der schnelle Luxus-Gleiter ohne Zweifel zu den teuersten Modellen im Audi-Lineup – aber von der Preiskrone ist der S8 noch weit entfernt. Die trägt momentan der R8 V10 Spyder. Der schnelle Sonnenanbeter steht mit einem Grundpreis von 165.100 preislich Euro noch weit über Q7 V12 TDI und A8l W12. Die beiden Zwölfender bewegen sich übrigens fast auf identischem Niveau (Q7: 135.100 Euro; A8: 138.300 Euro). Wenn die Kinder schon aus den Haus sein sollten und die Midlife-Crisis anklopft, kann man(n) sich für den Preis des S8 übrigens auch den R8 4.2 FSI gönnen. In dem Fall spart man sogar 800 Euro, die man dann in eine belederte Heckablage oder ähnliche nützliche Features investieren kann.

Im Vergleich zur Konkurrenz ist der S8 fast schon ein Schnäppchen. Die Mitbewerber von Mercedes verlangen für den S63 AMG 144.466 Euro. Für den happigen Aufpreis bringt der Power-Schwabe zwar 24 PS mehr mit, kommt dafür aber ohne Allradantrieb. Da die Nebenbuhler aus der bayrischen Landeshauptstadt bislang noch kein Sportmodell ihres 7ers in der Pipeline haben, werfen wir einfach einen Blick auf das Topmodell der Münchener: der 750i xDrive kommt wie der S8 mit einem Turbo-V8 und leistet 407 Pferdestärken - zu einem Grundpreis von 97.700 Euro.

 
Kommentare (6)
Mehr Leistung aber weniger Zylinder
6 Montag, den 17. Oktober 2011 um 11:38 Uhr
Alex
Die saftige Preiserhöhung im Vergleich zum alten S8 ist nicht ohne weiteres nachvollziehbar. Der alte S8 hatte zwar etwas weniger Leistung, kam aber mit 10 Zylindern. Ein V10 ist sicherlich teurer in der Fertigung als ein V8. Dass Audi den Preis auch noch angehoben hat untermauert wieder einmal, wie Audi von Modellgeneration zu Modellgeneration sukzessive seine Marge verbessert....
Lustig...
5 Mittwoch, den 12. Oktober 2011 um 07:25 Uhr
Icke
[...Schwabe zwar 24 PS mehr mit, kommt dafür aber ohne Allradantrieb.. ]
Der S8 würde mit Frontantrieb ja auch wohl kaum vorwärts kommen. BMW und MB haben ja serienmäßig vernüftige Antriebskonzepte.
alter S8 unter 100k?
4 Dienstag, den 11. Oktober 2011 um 13:52 Uhr
Jürgen
Stimmt es, dass der alte S8 97.000,- gekostet hat? Ist doch ein bischen teurer, allerdings kriegt man auch mehr dafür (70 Pferde und vermutlich auch ein paar Extras) - hat da jemand konkrete Zahlen/Vergleiche? Würde mich interessieren...
R8 GT
3 Dienstag, den 11. Oktober 2011 um 13:43 Uhr
audifan
Und was ist mit den Preisen von R8 GT und GT Spyder?
Aktuell die teuersten Modelle mit 193.000 bzw. 207.800 €...
Re:
2 Dienstag, den 11. Oktober 2011 um 09:51 Uhr
...
Natürlich ist der 760 das "Topmodell". Allerdings spielen die Zwölfzylinder subjektiv gesehen immer noch in einer anderen Liga. Und im Vergleich mit dem sportlichen S8 ist der 750i xDrive konzeptionell einfach näher dran...
Das ist so nicht ganz korrekt...
1 Dienstag, den 11. Oktober 2011 um 09:27 Uhr
Anonym
denn das Topmodell von BMW ist der 760i V12-Bi-Turbo mit 6 L Hubraum und 544 PS, der sich mit einem Einstiegspreis von 135.800,00 Euro in den Regionen des A8l W12 bewegt.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites