qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home A6 / S6 / RS6 / allroad Der mit dem Strom fährt: Der Audi A6 hybrid

Der mit dem Strom fährt: Der Audi A6 hybrid

E-Mail Drucken PDF


(Foto: Audi AG)

In der Info-Lawine, die mit dem neuen A6 über uns gerollt ist, wäre die interessanteste Meldung beinahe untergegangen: Audi wird auch einen Hybrid-Version der Mittelklasse-Limousine anbieten - allerdings mit einem winzigen Schönheitsfehler...

Besser gesagt zwei Schönheitsfehler: Der erste betrifft natürlich den Termin für die Markteinführung. Der A6 hybrid wid demnach nicht zeitgleich mit den anderen Motorvarianten auf den Markt kommen. Wann genau der A6 über die Straßen surrt, verrät Audi noch nicht. Bisher ist lediglich von einem "späteren Zeitpunkt" die Rede - wir verkneifen uns an dieser Stelle Wortwitze zum Thema "Vorsprung durch Technik".

Der andere Schönheitsfehler betrifft das Antriebskonzept. Zwar kommt der A6 hybrid mit der identischen Kopplung aus 2.0TFSI und E-Motor, wie wir sie bereits aus dem Q5 hybrid quattro kennen. Alllerdings lässt der A6 hybrid seine gesamte Antriebskraft ausschließlich auf die Vorderräder los. Bei dem für Hybrid-Konzepte erwartbaren Drehmoment-Tsunami und einer Systemleistung von 245PS eine Vorstellung, die vielleicht bei manchen Quattro-Freunden Skepsis auslösen wird. Dafür entschädigt der A6 hybrid mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,2l auf 100km.

Der Audi Pressetext zum A6 hybrid:

"In der neuen A6-Baureihe bringt Audi zu einem späteren Zeitpunkt sein zweites Hybridmodell nach dem Q5 hybrid quattro in Serie – den A6 hybrid. Er ist ein effizienter Parallelhybrid: Sein Verbrennungsmotor, ein 2.0 TFSI mit 155 kW (211 PS), arbeitet mit einer E-Maschine zusammen, die 33 kW (45 PS) und 211 Nm Drehmoment abgibt. Der Elektromotor sitzt direkt hinter dem TFSI, er nimmt den Raum des Drehmomentwandlers vor der modifizierten Achtstufen-tiptronic ein. Das Getriebe schickt die Momente an die Vorderräder.

Im Crash-sicheren Bereich des Gepäckraums ist eine leicht und kompakt bauende Lithium-Ionen-Batterie untergebracht. Sie stellt 1,3 kWh Nominalenergie bereit und leistet 39 kW. Je nach Bedarf wird sie auf zwei Wegen mit Luft gekühlt – über ein Gebläse aus dem Innenraum und über einen eigenen Kältekreislauf, der an die Klimaautomatik angekoppelt ist. Diese Technologie hält den Akku über weite Bereiche im geeigneten Temperaturbereich, damit gewährleistet sie einen vergleichsweise großen elektrischen Fahranteil.

Der Audi A6 hybrid kann sich bis 100 km/h Tempo rein elektrisch bewegen; bei konstant 60 km/h beträgt seine Reichweite 3 km. Er kann auch alleine mit dem Verbrennungsmotor oder im Hybridmodus fahren; er gewinnt in Verzögerungs­phasen Energie zurück und aktiviert bei starker Beschleunigung beide Motoren gemeinsam. Spezielle Anzeigen im Kombiinstrument und auf dem MMI-Monitor visualisieren die unterschiedlichen Fahrzustände im Detail.

Der Audi A6 hybrid bietet die Kraft eines V6, vereint mit dem Konsum eines Vierzylinders. Er beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 238 km/h und der Normverbrauch beträgt 6,2 Liter pro 100 km – eine CO2-Emission von 142 Gramm pro km. (Fahrleistungs- und Verbrauchswerte vorläufig)."

 


Im Inneren verrät sich der Hochspannungs-A6 durch das Kombiinstrument mit der Power-Anzeige.


Eines der zwei Herzen die im A6 hybrid schlagen: der 2.0TFSI mit 211PS.

 

Quelle: Audi AG

 

Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites