qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home A3 / S3 / RS3 Der Nächste bitte: Audi zeigt die Serienversion des A3 e-tron

Der Nächste bitte: Audi zeigt die Serienversion des A3 e-tron

E-Mail Drucken PDF

1 1/2 Wochen vor Beginn des Genfer Automobilsalons gibt Audi richtig Gas und zieht nach S3 Sportback und RS Q3 jetzt auch noch den A3 e-tron aus dem Hut. Anders als der Name vermuten lässt, wird der neue Kompakte nicht ausschließlich von Elektronenströmen vorangetrieben...

Nein, keine Angst liebe Freunde des Otto-Motors. Auch der neue A3 e-tron ist kein E-Revoluzzer sondern eher ein e-voluzzer. Unter der Frontabdeckung sitzt ein klassischer Benzinmotor - direkteinspritzend und turbogeladen. Mit 1.4l Hubraum und einer Leistung von 150PS. Das klassische Kraftwerk wird allerdings von einem Elektromotor unterstützt, der direkt in die Sechsgang-S-tronic integriert ist und 75kW leistet. Seine Energie bezieht der E-Motor aus einem Akkupack, das nicht ausschließlich vom Benziner befeuert wird. Der Akku kann auch ganz profan via Steckverbindung ans Stromnetz mit Spannung gefüllt werden. E-Experte nennen ein derartiges Antriebskonzept "Plug-in-Hybrid".

Dank der Möglichkeit, den Akku auch per Steckdose aufzutanken, ergibt sich auch der verkaufsfördernde Verbrauchswert von nur 1,5l Kraftstoff - man betone Kraftstoff. Denn der elektrische Strom der aus der Steckdose in den A3 fließt, wird nicht mit eingerechnet. Für Menschen mit eine Solaranlage auf dem Dach oder einen Windanlage im Hinterhof kein Problem. Für alle Nutzer des allgemeinen Stromnetzes allerdings schon. Denn statt an der Tanke viel zu blechen, überweist man einfach mehr Geld an seine Stadtwerke.

Trotz der numerischen Mogelpackung ist der A3 e-tron ein Schritt in die richtige Richtung. Und vielleicht kann der 204PS starke (Gesamtsystemleistung) e-tron ja mehr Menschen von der Vision der elektrischen Mobilität überzeugen. Der Sprintwert von 7,6Sekunden steht dieser Hoffnung dabei garantiert nicht im Weg. 

  

Statt Drehzahlmesser gibt es im A3 e-tron ein Powermeter, dass den Akkustand anzeigt.

 
Kommentare (6)
@Bastian
6 Dienstag, den 05. März 2013 um 13:40 Uhr
Übel
Geb dir vollkommen recht und da ich in der Branche arbeite, weiß ich nur zu genau, was es mit der Kostenrechnung auf sich hat.

Aber genau das was du weiters erwähnst macht doch Audi zu dem was es ist - Wertigkeit im Detail. Und wenn die halt dann anfangen grob fahrlässig s-Line Teile als e-tron Teile zu verkaufen (mal angenommen) is das halt genau nicht das was ich mir unter der Marke Audi vorstelle und somit Verrat am eigenen Konzept.

Punkt aus. Dann isses wieder wie bei allen anderen (was es im Endeffekt für den 0815 Kunden eh is. Der lässt sich halt einlullen von Werbetexten.)
@Übel
5 Freitag, den 01. März 2013 um 09:40 Uhr
Bastian
Auch wenn du es vielleicht komisch und unverständlich findest.
Aber leider muss jeder auf die Kosten schauen. Und lass ein Teil 5 Euro kosten, das sind bei 1,2 Mio Autos schnell Beträge die den Gewinn belasten.

Ausserdem muss man dazu sagen, dass sehr sehr viele Kunden nicht dieses Verständnis / diesen Automobilen Blick wie wir "Kenner" / Fans haben. Das beudetet, dass so eine "Kleinigkeit" den meisten Kunden nicht mal auffällt. (Mach dir z.B. mal den Spass und Vergleich den Motorraum einer A- / B-Klasse mit nem A3, oder vergleich mal den Kofferraumteppich in nem Audi mit nem BMW. Ja, das sind definitiv Kleinigkeiten, die mich absolut stören, weil dort wirklich vollumfängliche Premiumanspruch greift, und mich es stört, wenn es andere Premiumanbieter einsparen (Weil sowas ghehört für mich einfach zu einem hochwertig und somit auch teuren Produkt dazu). Vorallem wenn man sieht, dass es Anbieter gibt, die sowas umsetzen. Aber... wir sehen auch, dass es eben sehr vielen Kunden nicht auffällt oder egal ist.

Aber von meinem Einblick in die Thematik ist das Fahrzeug auf den Bildern Serienfertig. (Einzig, dass der Kühlergrill noch angepasst wird, vielleicht die Ziergitter unten links und rechts).
Felgen dürfen so kommen. Rest ist das S-Line kit.
...
4 Dienstag, den 26. Februar 2013 um 12:24 Uhr
Übel
...find nich dass es ein endrohr braucht, wenns keins braucht, find das is gut gelöst. Nur - sicher schaut die serie wieder komplett anders aus weil wieder irgend ein Geldspar-Depp meint das müsse 1,364 ct weniger kosten.
@ukl
3 Samstag, den 23. Februar 2013 um 18:40 Uhr
D a r K
...halb so wild: Schaut ja trotzdem wieder synchron aus :D
endrohr!
2 Samstag, den 23. Februar 2013 um 17:03 Uhr
ukl
huch, das auto hat ja GAR kein endrohr! auf die barrikaden!:-D
FETT
1 Freitag, den 22. Februar 2013 um 20:28 Uhr
Übel
Absolut FETT.

Wenn die den genau so bauen wird das mein nächster.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites