qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home A1 Audi A1 Sportback: Premiere am 18.November?

Audi A1 Sportback: Premiere am 18.November?

E-Mail Drucken PDF

(Foto: Audi AG)

In den Weiten der digitalen Gerüchteküche köchelt zur Zeit ein Datum auf ganz großer Flamme: Laut unseren niederländischen Kollegen von Audiblog.nl könnte Audi bereits am Freitag den 18. November den sehnsüchtig erwarteten A1 Sportback vorstellen.

Aus welcher Quelle das Datum gesickert ist, ist leider nicht bekannt. Aber einige aufgetauchte Screenshots aus dem internen Teilekatalog ETKA deuten darauf hin, dass der A1 Sportback bereits in den Startlöchern steht. Dafür, dass der 18.November zumindest ein wahrscheinliches Datum sein könnte, sprechen einige Indizien. Zum einen ist die viertürige Variante des A1 seit langem überfällig – immerhin steht sein zweitüriger Bruder bereits seit knapp zwei Jahren im Licht der Öffentlichkeit. Außerdem wird es im Audi-Terminkalender langsam eng, da die Ingolstädter auch noch die neue Generation des A3 auf den Markt bringen müssen. Und da der A3 bereits Anfang 2012 in Genf vorgestellt wird, erfolgt der Kommunikationsstart höchstwahrscheinlich im Dezember. Wenn Audi dem neuen A1 Sportback also maximale Aufmerksamkeit garantieren möchte, bleiben für eine Vorstellung eigentlich nur die nächsten zwei bis drei Wochen.

Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns auf Freitag. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, versorgen wir euch natürlich hier auf QARSi.de mit allen Infos zum neuen A1 Sportback.

 

Quelle: Audiblog.nl

 
Kommentare (17)
Sorry cer..
17 Mittwoch, den 16. November 2011 um 15:32 Uhr
Poseidon
..ich habe mich missverständlich ausgedrückt. ich meinte die meckerzeige. Ich vermute, sie drischt abgenutzte Standardphrasen..hauptsache gegen den A1. Sie hat vermutlich nie einen Polo und A1 gefahren. Ich hingegen schon. Auch der Polo ist hochwertig, aber man nimmt definitiv einen Unterschied zu A1 wahr. Der A1 ist bzgl. der Innenraumgestaltun/-qualität höher positioniert. Auch das Fahrverhalten ist besser.
Antwort
16 Mittwoch, den 16. November 2011 um 15:00 Uhr
cer (Autoauge)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ideologie

Der gepimpte Polo kam – inhaltlich – von einer gewissen Meckerziege. Leider ist für uns nicht ersichtlich, wer jeweils hinter den Namen steckt. Vielleicht ist das ja eine multiple Ziege.
...
15 Mittwoch, den 16. November 2011 um 14:24 Uhr
Meckerziege
Gepimpter Polo? An Ideologie sterben die Leut?

Was genau glaubt ihr eigentlich was der Vorstand und das Design/Engineering-Team von Autokonzernen den ganzen Tag macht?

......
100 Punkte für Sie cer (Autoauge)
14 Mittwoch, den 16. November 2011 um 10:54 Uhr
Poseidon
...denn Sie haben völlig recht.
Wir gehören in etwa zu der von Meckerbock beschrieben Zeilgruppe. Der A1 ist ein Zweitwagen für uns. Und wir haben uns vergleichbare Fahrzeuge angeshen, insbesondere den Polo. Im Fahrverhalten und bzgl. der Haptik bestehen doch unterscheide. Also vom gepimpten Polo zu sprechen ist soooowas von unkundig........

Der Preis ist selbstverständlich happig. Aber soooo wesentlich höher ist er bei vergleichbarer Ausstattung - sofern bei anderen Herstellern überhaupt machbar!!! - auch nicht.
Also bitte…
13 Mittwoch, den 16. November 2011 um 10:25 Uhr
cer (Autoauge)
Über Ideologie sollte man überhaupt nicht mehr reden!
An Ideologie sterben die Leut'!

Man kann über Ideen reden. Und da sehe ich, dass Audi die sleekesten, angenehmsten, entspanntesten, überzeugendsten Autos auf dem Markt macht – wenn ich nicht die reine Funktion, sondern ein Gesamtpaket aus Sinneseindrücken (Sehen, Hören, Anfassen, Riechen), Alltagstauglichkeit (also tatsächliche, nutzbare Funktionalität, nicht: alles klappt, alles ist soooo flexibel) und sozialer Positionierung ("ich muss nichts beweisen, aber es ist schon was da") betrachte.

War klar, dass das China-Argument gegen mich verwendet würde. Aber die (wohlhabenden) Chinesen wollen ein europäisches Auto, und sie bekommen es.

Wieso der Polo wesentlich progressiver sein soll, das entzieht sich meinem Verständnis.

By the way: Ich bin ein überzeugter Anhänger des A2, und als solcher sehe ich das Konzept des A1 durchaus kritisch. Ich würde sogar sagen: Hier haben wir einen Rückschritt erster Güte. Trotzdem muss ich es begrüßen, dass Audi sich diesen Markt nicht entgehen lässt, denn das damit verdiente Geld lässt sich auch in ein wirklich progressives Auto, wie z.B. einen neuen A2 investieren…

Mini kann momentan in dieser Klasse keinen Viertürer machen, ohne blöd da zu stehen. Audi kann einen Viertürigen A1 machen, ohne irgendwelche Probleme. Warum sollten sie diese Möglichkeit ungenutzt lassen?
Pillepalle
12 Dienstag, den 15. November 2011 um 20:43 Uhr
ziegenbock
Mutti soll sich ´ne B-Klasse kaufen!
...schade
11 Dienstag, den 15. November 2011 um 18:35 Uhr
Meckerziege
Ich rede von Entwurfskonzept und Ideologie und es bleiben doch wieder nur müde Verkaufszahlen hängen. Genau da liegt ja das Problem!

Ihr habt beide recht, auch wenn genau das leider eine Marke wie Audi wieder bieder macht. Man ist kompromissbereit, weil man es nicht anders kompensieren kann, weil man nicht riskieren will, weil man könnte ja Fehlentscheiden. Woran wieder unendlich viele Einzelschicksale hängen. (etc. pp) Genau nach dieser Regel agiert der Vorstand. Ist ja auch ok so. Hat schon alles seine Begründung. Deswegen baut man dann globale Autos, weil Mensch glaubt, er könne alle Geschmäcker mit einem Brei abfüttern. Aber am Schluss kommt halt das raus was rauskommt. Einheitsbrei - ein 4türiger Polo mit 'progressiven' LED lichtern und gar nicht so nettem Pricetag!

P.S: der Polo is dann doch wesentlich progressiver. Aber nur der zweitürer :-P :-)
Jetzt wird aus der Ziege…
10 Dienstag, den 15. November 2011 um 16:55 Uhr
cer (Autoauge)
…eine Marketingspezialistin.
Warum kann man nicht einfach über "gefällt mir" und "gefällt mir nicht" diskutieren (ruhig auch mit ein paar fundierten Argumenten) – ohne ständig in diese wohlfeile Schelte von Entscheidungsträgern zu verfallen.

Die sitzen dort, wo sie sitzen, weil sie so dämlich sind – und wir dürfen unsere Meinung zum Thema in einem kleinen Forum kund tun, weil wir so genial sind und alles besser wüssten? Irgendwas stimmt an dieser Logik nicht. Schau dir mal die Zahlen von Audi an.

Vielleicht ist der A1, ähnlich wie der Q3, für den Deutschen Markt gar nicht so wichtig? Vielleicht hat Audi verstanden, dass man als globaler Anbieter auch global denken muss. Vielleicht gibt es in China eine Zielgruppe für den A1 (und vor allem den viertürigen), die größer ist als das gesamte Potential verkaufbarer Kleinwagen in D? Könnte ja sein, oder?
Ach herrje ...
9 Dienstag, den 15. November 2011 um 16:48 Uhr
Meckerbock
... ein Marketing Experte! ^^

Natürlich sind auch Mütter eine Zielgruppe für den A1.
Die gewünschte Zielgruppe, demnach also 18-25 jährige, dynamische Single, haben meistens noch gar nicht das Geld, sich einen Kleinwagen für >25.000 € zu kaufen. Eben hier die große Nachfrage zu erwarten, ist ziemlich sinnbefreit.
Familien mit Geld, wo Papi schon einen A6, ´ne E-Klasse oder ´nen 5er als Kombi fährt und Mutti noch was kleines und schickes haben will, dürfte wesentlich mehr Geld einfahren, als junge Menschen, die sich noch in der Ausbildung befinden und somit wird hier gar nichts schwächend für ´ne Marke wie Audi sein - ganz im Gegentum!
Und bieder ist daran auch nichts.
Ach stimmt.
8 Dienstag, den 15. November 2011 um 16:32 Uhr
Meckerziege
...Mütter mit Kindern sind ja auch die vornehmliche Zielgruppe vom A1. ;-)

Nichts gegen Mütter mit Kindern in schicken Kleinwagen! Nur sind solche konzeptionellen Überschneidungen/Marktausschöpfungen halt schwächend für ne Marke. Biederkeit ist das Stichwort. Deswegen is ja auch der RS3 als Sportback-Version-Only vollkommen daneben. Auch wenn mir wahrscheinlich jetzt wieder die meißten widersprechen. :-P
dummdidumm
7 Dienstag, den 15. November 2011 um 10:37 Uhr
Meckerbock
... ich mache mir die Welt, wie ich sie brauch ....

Warum versteht die Menschheit nicht, dass es Mütter gibt, die gerne ein kleines und kompaktes Auto fahren möchten und zeitgleich ihren Nachwuchs vernüftig und ohne Verrenkungen auf dem Rücksitz in dem entsprechenden Kindersitz platzieren möchten?!

Einfach mal nachdenken! :-)
A1...
6 Dienstag, den 15. November 2011 um 01:12 Uhr
Meckerziege
....bleibt A1 - nur mit 4 türen. bäh.

Wieso versteht die Menscheit nicht, dass ein so winziges Auto keine 4 Türen braucht....
Tja.
5 Montag, den 14. November 2011 um 16:51 Uhr
cer (Autoauge)
Schade.
Bevor...
4 Montag, den 14. November 2011 um 15:52 Uhr
enno
...hier Mißverständnisse aufkommen: das Foto zeigt das A1 Sportback Concept - eine Studie, die 2009 in Paris vorgestellt wurde.
leider sieht der Sportback nicht so aus
3 Montag, den 14. November 2011 um 15:45 Uhr
egal
Die Rücklichter sehen weiterhin so aufgeklebt und unharmonisch aus und "wesentlich" länger ist der Sportback leider auch nicht.
Das sieht ja…
2 Montag, den 14. November 2011 um 14:40 Uhr
cer (Autoauge)
…rattenscharf aus.
Da dürften sie (wenn er wirklich so kommt) schleunigst ne MOPF für den Zweitürer hinterherschieben, damit der sich auch noch ein bisserl verkauft .
...
1 Montag, den 14. November 2011 um 13:47 Uhr
polska
Zu spät - meine Frau hat sich vor vier Wochen für den Polo entschieden!

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites